Amt Franzburg-Richtenberg öffnet mit ersten Lockerungen seine Türen für den Besucherverkehr – ebenso die Außenstellen in Velgast, Leyerhof und Glewitz


Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

bezugnehmend auf die Bestimmungen der Bund-Länderbeschlüsse vom 03.03.2021 und den Festlegungen aus der SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordnung vom 21. Januar 2021 kommt es auch in unserer Behörde, mit den damit verbundenen personellen Einschränkungen, zu Veränderungen in den Verwaltungsabläufen.

Unsere Behörde möchte einen aktiven Beitrag dahingehend leisten, das derzeitige Infektionsgeschehen positiv zu beeinflussen und den Mitarbeitern der Verwaltung ein möglichst ansteckungs- und risikofreies Arbeiten zu ermöglichen. Diese Tatsache bedeutet eine verstärkte Inanspruchnahme von Homeoffice-Arbeitsplatzangeboten. Die meisten Mitarbeiter unseres Hauses sind somit nicht mehr nur unmittelbar im Amtsgebäude anzutreffen, sondern stehen Ihnen kompetent und sachkundig auch im Homeoffice per Telefon oder E-Mail-Kontakt als Ansprechpartner zur Verfügung. Für eine Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte die Kontaktangaben auf der Homepage unseres Amtes oder nutzen Sie die Informationen in der aktuellen Ausgabe unseres Mitteilungsblattes.

Weiterhin bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit einer eingeschränkten direkten Terminvereinbarung mit den Mitarbeitern in publikumsrelevanten Bereichen, wie dem Einwohnermeldeamt, Ordnungsamt, Standesamt oder der Steuer- oder Wohngeldstelle an.

Ab 09.03.2021 wird auch der Fotograf, Herr Bergander, wieder seine Arbeit wie gewohnt dienstags von 9:00 bis 12:00 Uhr aufnehmen.

Darüber hinaus erfolgt eine persönliche Terminwahrnehmung in unmittelbarer, individueller Absprache mit dem jeweiligen Sachbearbeiter nur, sofern es hierfür eine dringliche Notwendigkeit gibt.

Geöffnet werden außerdem die Außenstellen in Velgast - montags in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18:00 Uhr, Leyerhof - montags in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr - und Glewitz – mittwochs in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Die Amtskasse bleibt für Barzahlungen vorerst bis zum 30.03.2021 geschlossen. Bitte nutzen Sie für Zahlungen die Möglichkeiten der Überweisung oder des Lastschriftverfahrens.

Verwenden Sie bitte auch weiterhin bei Betreten des Amtsparkplatzes und des Amtsgebäudes medizinische Masken, in Form von OP-Masken bzw. FFP 2- Masken. Ein Betreten des Amtsgebäudes ohne Maske ist nicht gestattet.

Wir bitten Sie um Verständnis für diese amtsseitig getroffenen Maßnahmen.


Bleiben Sie gesund!

 


Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen im Amt Franzburg-Richtenberg mit den Städten Franzburg und Richtenberg sowie den Gemeinden Glewitz, Gremersdorf-Buchholz, Millienhagen-Oebelitz, Papenhagen, Splietsdorf, Velgast, Weitenhagen und Wendisch Baggendorf.

Das Amt Franzburg-Richtenberg existiert als Verwaltung seit 1992, in der heutigen Ausdehnung seit dem Jahre 2004. Die beiden benachbarten, amtsangehörigen Städte Franzburg und Richtenberg sind Pate für den Namen. Der Sitz der Verwaltung ist das Franzburger Rathaus.  Die Verwaltung erfüllt Dienste und Aufgaben, die ihr vom Gesetzgeber (Bund, Land) zugeordnet und von den Städten und Gemeinden freiwillig übernommen werden.

Wir informieren Sie auf unserem Webseitenangebot  über unsere Aufgaben und unser Serviceangebot. Darüber hinaus erfahren Sie Wissenswertes aus den amtsangehörigen Gemeinden und erhalten Informationen über Veranstaltungen in unserer Region.

 


Erreichbarkeit der Schiedsstelle des Amtes Franzburg-Richtenberg


Die Schiedsstelle des Amtes Franzburg-Richtenberg ist seit April 2018 eingerichtet. Sofern Sie sich mit Angelegenheiten an die Schiedsstelle wenden möchten, formulieren Sie Ihren Sachverhalt schriftlich und senden diesen in einem verschlossenen Umschlag mit dem Vermerk „Schiedsangelegenheit“ an das

Amt Franzburg-Richtenberg
Ernst-Thälmannstraße 71
18461 Franzburg.

Diese Unterlagen werden ungeöffnet an den Schiedsmann weitergeleitet.

Telefonisch ist die Schiedsstelle zu erreichen unter 038322-54185.