Categories
Allgemein Franzburg

Stellenausschreibung Sachbearbeitung Bauamt (m/w/d)

Stellenausschreibung

Im Amt Franzburg-Richtenberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Sachbearbeitung Bauamt (m/w/d)

in Vollzeit und unbefristet zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Allgemeine Bauverwaltung
  • Hoch- und Tiefbauverwaltung inkl. Bauüberwachung
  • Auftragsvergabe von Bau- und Dienstleistungen
  • Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln
  • Bauleitplanung, Satzungen nach BauGB
  • Organisation der Wirtschaftshöfe, Koordination der Gemeindearbeiter

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt (Angestelltenlehrgang II) oder vergleichbares verwaltungstechnisches Studium

oder

abgeschlossenes Ingenieursstudium in der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen aufgrund mehrjähriger Berufserfahrung in vergleichbaren Tätigkeitsbereichen

oder

erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter mit der Bereitschaft zur Ausbildung als Verwaltungsfachwirt

oder

Abschluss als Techniker/Meister im Bereich Bauwesen Fachrichtung Hochbau oder Tiefbau.

  • Idealerweise verfügen Sie bereits über eine einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Bauverwaltung (u.a. anwendungsbereite Kenntnisse der einschlägigen Rechtsgrundlagen, insbesondere der VOB, UVgO, HOAI, einschl. sonstiger Bauvorschriften),
  • hohes Maß an Teamfähigkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Flexibilität und Eigeninitiative,
  • sicherer Umgang mit PC-Software (MS-Office, Word, Excel, Outlook, Fachanwendungen),
  • freundliches und bürgernahes Auftreten,
  • Fahrerlaubnis Klasse B.

Wir bieten:

  • einen interessanten und vielseitigen Aufgabenbereich
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem kompetenten Team und Kollegium
  • sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Dienstradleasing
  • Leistungsorientierte Entgeltkomponenten
  • Vergütung nach dem TVöD-VKA EG 9a

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Deshalb sollten Sie schon bei der Bewerbung auf Ihre Schwerbeschädigung hinweisen und den Nachweis dafür erbringen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Personalabteilung, Telefon: 038322- 54116.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden des Berufsabschlusses sowie ggf. dienstliche Beurteilungen / aktuelles Arbeitszeugnis) richten Sie bitte bis spätestens zum

  1. Juni 2024 an das

Amt Franzburg-Richtenberg

– Der Amtsvorsteher –

z.H. Herrn M.Schmidt

Ernst-Thälmannstraße 71

18461 Franzburg

Bitte beachten Sie, dass wir keine Kosten für Anreise und Unterbringung im Rahmen des Vorstellungsgesprächs übernehmen können. Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Die Stellenausschreibung zum Herunterladen finden Sie hier.

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Personalauswahlverfahren auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 b und e Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen in Verbindung mit § 10 Abs. 1 Datenschutzgesetz M-V zu.

Informationen zur DS-GVO finden Sie unter:

Categories
Allgemein Wendisch-Baggendorf

Stellenanzeige Gemeindearbeiter (m/w/d) Wendisch Baggendorf

Stellenanzeige:

In unserer Gemeinde Wendisch Baggendorf bieten wir eine unbefristete Vollzeitstelle als

Gemeindearbeiter (m/w/d)

zum 01. Oktober 2024 an.

Die Vergütung erfolgt nach Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 5 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Aufgaben:

  • Pflege, Wartung und Kontrolle von Außenanlagen im Gemeindeterritorium, wie z.B. Grünpflege, Straßenreinigung und Winterdienst
  • Instandhaltung, Pflege und Kontrolle von öffentlichen Einrichtungen, Spielplätzen und Grünflächen
  • Bedienung und Wartung von Maschinen und Geräten (z.B.: Kfz, Motorsäge, Motorsense)
  • Gewährleistung der Verkehrssicherheit auf öffentlichen Wegen und Straßen

Anforderungen:

  • Abgeschlossene handwerkliche Ausbildung, z.B. als Landschaftsgärtner, KfZ-Mechatroniker oder vergleichbarer Abschluss
  • Erfahrung in der Bedienung von Maschinen und Geräten
  • Kenntnisse im Bereich Grünpflege und handwerkliches Geschick
  • Körperliche Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B oder BE
  • Nachweis über Motorkettensägeschein
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Bereitschaftsdiensten und Rufbereitschaften bei Notfällen (z.B. Sturmschäden)

Wünschenswert:

  • Die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Leyerhof.

Wir bieten:

  • Einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen und aufstrebenden Gemeinde
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (VKA) in der Entgeltgruppe 5 TVöD
  • Regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Ein angenehmes Arbeitsklima

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bis zum 24.06.2024 Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und weiteren Ihnen vorliegenden Nachweisen per E-Mail an oder per Post an:

Amt Franzburg-Richtenberg
Personalabteilung
Ernst-Thälmann-Straße 71
18461 Franzburg

Bitte beachten Sie, dass wir keine Kosten für Anreise und Unterbringung im Rahmen des Vorstellungsgesprächs übernehmen können. Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Die Stellenausschreibung zum Herunterladen finden Sie hier.

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Personalauswahlverfahren auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 b und e Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen in Verbindung mit § 10 Abs. 1 Datenschutzgesetz M-V zu.

Informationen zur DS-GVO finden Sie unter:

Categories
Amt Franzburg-Richtenberg Bekanntmachungen BauGB Splietsdorf

Bekanntmachung Solarpark Splietsdorf

(Verfahrensstand: Bekanntmachung zum Wiedereinstieg nach Verfahrensfehler, Offenlage 20.11.-21.12.2023)
Bekanntmachung über die erneute öffentliche Auslegung des B-Planes 2 “Solarpark Splietsdorf”

Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplans Nr. 2 „Solarpark Splietsdorf“ der Gemeinde Splietsdorf nach § 3 Abs. 2 i. V. m. § 233 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Entwurf des Bebauungsplans Nr. 2 “Solarpark Splietsdorf” der Gemeinde Splietsdorf mit der dazugehörigen Begründung, Stand: April 2023;

Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung zum Bebauungsplan Nr. 2 „Solarpark Splietsdorf“ mit Bestands-, Konflikt- und Maßnahmenplan, Stand: November 2022;

Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zur 1. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Splietsdorf, Stand: November 2020;

Bericht zur Brutvogelkartierung, Stand: November 2020;

Bericht zur Reptilienkartierung, Stand: September 2020;

Bericht zur Amphibienkartierung, Stand: September 2020;

Blendgutachten zum Bebauungsplan Nr. 2 „Solarpark Splietsdorf“, Stand: März 2023

Landkreis Vorpommern-Rügen mit Schreiben vom 27.02.2023,  Stellungnahme Immissionsschutz, Bodenschutz, Wasserwirtschaft und Naturschutz;

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern mit Schreiben vom 27.03.2023

Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Forstamt Poggendorf mit Schreiben vom 29.03.2023;

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern, Abteilung Landwirtschaft mit Schreiben vom 20.02.2023 und Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden mit Schreiben vom 27.02.2023

Bekanntmachung über die erneute öffentliche Auslegung der 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Splietsdorf

Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Entwurfes der 1. Änderung des Flächennutzungs- plans der Gemeinde Splietsdorf nach § 3 Abs. 2 i. V. m. § 233 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Entwurf der 1. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Splietsdorf mit der dazugehörigen Begründung, Stand: April 2023

Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung zum Bebauungsplan Nr. 2 „Solarpark Splietsdorf“ mit Bestands-, Konflikt- und Maßnahmenplan, Stand: November 2022;

Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zur 1. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Splietsdorf, Stand: November 2020;

Bericht zur Brutvogelkartierung, Stand: November 2020;

Bericht zur Reptilienkartierung, Stand: September 2020;

Bericht zur Amphibienkartierung, Stand: September 2020;

Blendgutachten zum Bebauungsplan Nr. 2 „Solarpark Splietsdorf“, Stand: März 2023

Landkreis Vorpommern-Rügen mit Schreiben vom 27.02.2023,  Stellungnahme Immissionsschutz, Bodenschutz, Wasserwirtschaft und Naturschutz;

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern mit Schreiben vom 27.03.2023

Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Forstamt Poggendorf mit Schreiben vom 29.03.2023;

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern, Abteilung Landwirtschaft mit Schreiben vom 20.02.2023 und Abteilung Naturschutz, Wasser und Boden mit Schreiben vom 27.02.2023

(Verfahrensstand: Offenlage 10.02. bis 24.02.2023)
Bekanntmachung über die erneute und verkürzte öffentliche Auslegung des B-Planes 2 “Solarpark Splietsdorf”

Bekanntmachung über die erneute und verkürzte öffentliche Auslegung der 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Splietsdorf

Categories
Allgemein

Erfassung von Brutvögeln im Auftrag des StALU Vorpommern

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern (StALU VP) hat die Kartierung von Brutvogelarten für das EU-Vogelschutzgebiet Nordvorpommersche Waldlandschaft (DE 1743-401) Teilgebiet „West“ in Auftrag gegeben. Das etwa 8.652 ha große Gebiet liegt anteilig in den Bereichen
der Ämter Recknitz-Trebeltal, Barth, Franzburg-Richtenberg und Ribnitz-Damgarten,

Im Amtsbereich Recknitz-Trebeltal ist die Gemeinde Eixen und im Amtsbereich Barth die Gemeinde Trinwillershagen betroffen. Die Gemeinden Weitenhagen, Velgast und Millenhagen-Oebelitz im Amts- bereich Franzburg-Richtenberg liegen ebenfalls im Untersuchungsgebiet. Der Amtsbereich Ribnitz-Damgarten ist mit folgenden Gemeinden betroffen: Ahrenshagen-Daskow, Schlemmin, Semlow.

Die Karte zeigt die Lage des Gebietes. Auftragnehmer ist das Institut für Angewandte Ökosystem- forschung GmbH (IfAÖ) aus Neu Broderstorf.

Zielarten sind im Wesentlichen die in der Natura 2000-Gebiete-Landesverordnung M-V für das Vogel- schutzgebiet aufgeführten Arten sowie aufgrund der Gebietsausstattung Vorkommen weiterer Anhang I-Arten der Vogelschutzrichtlinie. Ziel ist eine Erfassung (Kartierung) ausgewählter Brutvogelarten, um erstmals einen flächendeckenden Überblick für das entsprechende Vogelschutzgebiet zu erhalten. Grundsätzlich nicht kartiert werden Adler, Wanderfalken und Störche, sowie Seeschwalben und einige Möwenarten, da zu deren Vorkommen bereits Daten vorliegen.

Die Erfassung erfordert eine Begehung von Flächen, die potentiell Brutreviere aufweisen, bzw., von denen aus mögliche Brutreviere mit Fernglas und Spektiv gut einsehbar sind.

Die Kartierungen werden zwischen Februar 2024 bis spätestens August 2024 stattfinden. In diesem Zeitraum sind vom Auftragnehmer insgesamt 3 Begehungen am Tag und 2 Begehungen in der Nacht durchzuführen. Die KartiererInnen werden ein vom StALU VP ausgestelltes Auftragsbestätigungs- schreiben mit sich führen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das StALU VP in Stralsund:

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern
Dezernat 40 – Management Natura 2000
Franziska Kühnel
Badenstr. 18, 18439 Stralsund
Tel.: 0385 588 68 483
E-Mail:
http://www.stalu-mv.de/vp/

Die Abgrenzung des Vogelschutzgebietes, der Flurstücke und weitere Gebietsbestandteile können auch im Internet im Kartenportal Umwelt M-V eingesehen werden: https://www.umweltkarten.mv-regierung.de/atlas/script/index.php (Naturschutz -> Schutzgebiete -> Internationale Schutzgebiete -> Europäische Vogelschutzgebiete (VSG); Geobasisdaten -> ALKIS -> Flurstücke).

Categories
Allgemein

Hinweis: Um Terminvereinbarung beim Einwohnermeldeamt wird gebeten!

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher der Amtsverwaltung,

unsere Sprechzeiten für das Rathaus der Amtsverwaltung in Franzburg sind unverändert:

Montag:              09:00 – 12:00 Uhr

Dienstag:            09:00 – 12:00 und 13:00 – 18:00 Uhr

Donnerstag:       07:30 – 12:00 und 13:00 – 15:00 Uhr

Gegenwärtig ist in den Bereich des Einwohnermeldeamtes ein hoher Besucherandrang zu verzeichnen.

Es ist auch weiterhin möglich, während der Sprechzeiten ohne Termin ins Rathaus zu kommen. Allerdings könnte es dann zu Wartezeiten kommen, da Besucher mit Termin bevorzugt behandelt werden.

Wir empfehlen weiterhin einen Termin zu vereinbaren, um hohe Wartezeiten zu vermeiden.

Für die Terminvereinbarung nutzen Sie bitte die Telefonnummer (038322 54 111).

J. Schmiedel

Leitender Verwaltungsbeamter

Categories
Allgemein

News zur Wohngeldreform 2023

Das Wohngeld wird für die bestehenden Wohngeld-Haushalte um durchschnittlich 190 Euro pro Monat aufgestockt. Im Schnitt können Sie dann ab Januar 2023 monatlich rund 370 Euro erhalten. Außerdem wird der Kreis der Berechtigten deutlich ausgeweitet: Zu den bisher 600.000 Haushalten haben bis zu 1,4 Millionen weitere Anspruch auf Wohngeld.

Hier geht es zum Wohngeldrechner für das neue Wohngeld ab 01.01.2023:

https://www.bmwsb.bund.de/Webs/BMWSB/DE/themen/stadt-wohnen/wohnraumfoerderung/wohngeld/wohngeldrechner-2023-artikel.html

Hier finden Sie weitere Informationen zum neuen Wohngeld:

https://www.bmwsb.bund.de/Webs/BMWSB/DE/themen/stadt-wohnen/wohnraumfoerderung/wohngeld/wohngeld-node.html