Prof. Dr. Johannes Friedrich Karl Holtfreter

Der berühmte Sohn der Familie Holtfreter, Johannes wurde am 9. Januar 1901 im Haus Lange Straße  92 geboren. Er promovierte in Freiburg und wurde nach seiner Emigration Professor an der Universität Rochester im Staat New York. Seine wissenschaftlichen Arbeiten als Embryologe wurden weltbekannt und haben noch heute Gültigkeit. Beachtlich ist auch sein künstlerisches Schaffen. Zeichnungen und Bilder aus seinem Nachlass sind in einer ständigen Ausstellung (Privatsammlung Dr. Fiedler) in Richtenberg zu sehen. Der Professor Johannes Holtfreter verstarb 1992 in Rochester.