Beglaubigung

Beglaubigungen, amtliche Beglaubigung von Ablichtungen und Abschriften
Zuständig sind das Einwohnermeldeamt. In den Außensprechstunden des Amtes haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, diese Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.  
Sie erhalten eine amtliche Beglaubigung von Ablichtungen und Abschriften.
Die Antragstellung muss persönlich erfolgen.
Die Bearbeitung erfolgt in der Regel sofort.
Auskünfte über die Höhe der Kosten erteilt das Einwohnermeldeamt.
Kontakt

Ansprechpartner

Frau Lebich  
Telefon038322/ 54-132 
Fax038322/ 703 
Emailadresse 

Vertretung

Frau Zahn  
Telefon038322/ 54-137 
Fax038322/ 703 
Emailadresse 

Öffnungszeiten

Montag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag
09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag
07.30 - 12.00 und 13.00 - 15.00 Uhr

Infos

Achtung:

Eine amtliche Beglaubigung erfolgt nicht, wenn

  • ausländische Dokumente oder Zeugnisse nicht in deutscher Sprache abgefasst sind und der Antragsteller sich weigert, eine anerkannte Übersetzung beizubringen. Eine anerkannte Übersetzung ist von einem gerichtlich beeidigtem Dolmetscher, der Botschaft oder vom Konsulat beizubringen.
  • das Original nicht von einer Behörde ausgestellt ist, noch die Beglaubigungen zur Vorlage bei einer Behörde bestimmt ist.
  • die ausschließliche Zuständigkeit einer anderen Behörde gegeben ist (beglaubigte Heirats-, Geburts- oder Sterbeurkunde – nur vom Standesamt), beglaubigte Auszüge aus dem Liegenschaftskataster – nur vom Katasteramt)
  •  es Umstände gibt, die zur Annahme berechtigten, dass der ursprüngliche Inhalt des Schriftstückes, welches beglaubigt oder abgelichtet werden soll, geändert worden ist, insbesondere wenn dieses Schriftstück Lücken, Streichungen, Einschaltungen, Einschaltungen, Änderungen, unleserliche Zahlen, Zeichen oder Wörter enthält oder wenn der Zusammenhang aus mehreren Seiten bestehenden Schriftstückes aufgehoben ist.  

 

 
Bitte mitbringen
Das Original, welches zu beglaubigen ist.
 
Identitätsnachweis des Antragstellers (Personalausweis oder Reisepass)
Downloads/Links